Freitag, 29. Juli 2016

Rezension zu : Stonebound von Thordis Hoyos





Preis: € 15,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 600
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 EULEN
Reihe: Auftakt einer Trilogie
Verlag: Stonebound
Will ich kaufen!
















Mit einem Schlag wirft ein magischer Stein Elba in eine Welt, in der sie sich zwischen Aris und Tristan entscheiden muss, sie ein altes Familiengeheimnis zu lösen hat und ihr ein lebensbedrohender Soziopath auf der Spur ist.

Es ist wie ein Blitz, der einschlägt. Seit dem Moment, als die 18-jährige Elba Tristan das erste Mal sieht, fühlt sie sich magisch angezogen von ihm. Kein Wunder: Er ist aufregend impulsiv, einfach überirdisch sexy und gerade so zynisch, dass er unheimlich interessant wirkt.
Doch dann lernt Elba seinen unnahbaren und Respekt einflößenden Freund Aris kennen - und zu ihrer großen Verwirrung fühlt sie sich ihm auf eine ganz besondere Art verbunden. Aber weshalb drängt Tristan seinen Freund dazu, eine Beziehung mit ihr zu beginnen, obwohl er anscheinend selbst Gefühle für sie hegt?
Und was hat es mit diesen mysteriösen Steinen auf sich, die sie in dem alten Anwesen ihrer Tante findet?
Als Elba auf ein Furcht einflößendes Familiengeheimnis stößt, entspinnt sich ein Intrigenspiel um Liebe, Sex, Macht, Blutgier und das blanke Überleben. Es beginnt eine abenteuerlich gefährliche Jagd, bei der niemand dem anderen vertrauen kann und nichts ist, wie es scheint.






In " Stonebound" geht es um die 18 jährige Elba, die als sie auf den mysteriösen Tristan trifft Ihr Leben nicht mehr so sein wird, wie es war. Auch sein Freund Aris kennen der ganz anders ist.  Sie fühlt sich irgendwie zu beiden hingezogen und weiß nicht warum. Und warum will Tristan das sie eine Beziehung mit Aris beginnt, obwohl zwischen beiden auch eine starke Anziehung herrscht??? Als Elba auf ein Familiengeheimnis stößt wird alles anders...

Elba ist eigentlich eine ganz normale 18 jährige, die in etwas hineingezogen wird, das sie nicht erwartet hätte. Wie wird es für sie weiter gehen, wenn sie auf das Familiengeheimnis stößt? Sie ist eine sehr angenehme  Figur und ich habe sie gerne im Buch begleitet.

Tristan ist auf den ersten Blick aufregend impulsiv, überirdisch sexy und gerade so zynisch, dass es Elba irgendwie zu ihm hinzieht. Aber etwas umgibt ihn, hat es mir Elba zu tun? Je mehr man im Buch ist, erfährt man, das er ein anderes  Ziel verfolgt.

Aris wirkt Respekteinflößender als Tristan und doch strahlt er auch eine gewisse Ausstrahlung auf Elba aus. Welches Geheimnis umgibt ihn? Er war mir zu Beginn nicht ganz so sympathisch und erst später, als man mehr über ihn erfährt habe ich seine Art besser verstanden.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und zieht mich mit jedem Kapitel weiter in die Geschichte von Elba, Aris, Tristan. Es wird aus der Sicht von Elba erzählt und der Leser kann so noch mehr über sie und ihre Gedanken erfahren. Auch der Hintergrund wie die Autorin die Landschaft beschreibt haben mich neugierig gemacht und ich könnte mir alles sehr gut vorstellen. Es macht Lust immer weiter zu lesen und gar nicht mehr aufhören zu wollen.

Die Spannung und Handlung hat mich schon ab dem Moment ins Buch gezogen, als Elba Aris und Tristan zum ersten Mal begegnet. Sie weiß nicht wieso die beiden in der nähe des Hauses ihrer Großmutter sind. Erst nach und nach bemerkt Elba, das sie einem Familiengeheimnis auf der Spur ist.  Es hat mit den magischen Steinen zu tun, die bei ihrer Großmutter sind und mit ihrem Schmuckstück was sie selbst trägt. Nun beginn ein brisantes Intrigenspiel um Gefühle wie  Liebe, Macht, und natürlich Blutgier, denn Aris und Tristan haben noch mehr Geheimnisse, als nur ihre besondere Aura. Elba ist in Gefahr und muss nun darum kämpfen, das ihr nichts passiert.  Die Autorin schafft es eine besondere Spannung  in ihr Buch zu legen und man will sich der abenteuerlichen und aufregenden Jagd nicht entziehen. Man spürt förmlich das Elba nicht weiß, wem sie vertrauen soll und das es nicht einfach wird.  Es bleibt spannend, schafft sie es hinter das Geheimnis von Aris und Tristan zu kommen und welche Rolle  sie wirklich in diesem Spiel hat??

Das Cover verrät noch nicht so viel über die Geschichte, aber der schöne Schriftzug und die dunkle Farben machen Lust dieses Buch zu entdecken.

Das Ende hat mich bis zuletzt im Buch gehalten und ich freue mich schon sehr wenn es weiter gehen wird. Es hat auf jeden Fall Suchtpotenzial. !!



Mit " Stonebound" schafft Thordis Hoyos einen gelungen Auftakt ihrer Reihe, der mich nach nur wenigen Seiten in seinem Bann hatte. Ihre Charaktere sind authentisch und wollen den Leser gar nicht mehr gehen lassen. Ihr Stil und die Handlung werden mit jeder Seite  besser. Auf jeden Fall eins Muss, für die die Fantasy mit einer Prise Erotik, Spannung , Drama lieben.


5 von 5 EULEN 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen