Dienstag, 21. Juni 2016

Rezension zu : Stepbrother Dearest von Penelope Ward


Cover : Goldmann Verlag
 
Broschiert: 352 Seiten

Verlag: Goldmann Verlag (20. Juni 2016)

ISBN-13: 978-3442484393

Originaltitel: Stepbrother Dearest

Preis : 9,99





Kaufen --> Klick


Greta freut sich auf das letzte Jahr an der Highschool, vor allem da ihr Stiefbruder Elec, dem sie noch nie begegnet ist, für das Abschlussjahr zu ihnen ziehen soll. Doch Elec stellt sich als rebellischer Macho heraus, der jeden Abend ein anderes Mädchen mit nach Hause bringt – am meisten aber hasst Greta die Art, wie ihr Körper auf ihn reagiert. Und als eine gemeinsame Nacht alles verändert, ist es auch um ihr Herz geschehen. Doch so schnell wie Elec in Gretas Leben getreten ist, so schnell verschwindet er auch daraus. Jahre später begegnet sie ihm wieder und muss feststellen, dass aus dem Teenager ein Mann geworden ist, der immer noch die Macht besitzt, ihr Herz in tausend Teile zu zerbrechen ...







In " Stepbrother Dearest" geht es um Greta, die sich freut das letzte Jahr an ihrer Highschool zu verbringen. Da ihr Stiefbruder zu ihnen ziehen soll. Doch leider stellt dieser sich als Macho heraus. Jeden Abend hat er jemand neues. Greta fühlt sich trotzdem angezogen und leider auch ihr Herz.Als eine Nacht alles ändert verschwindet Elec auch aus ihrem Leben. Jahre später sehen sie sich wieder und ihr Herz reagiert immer noch auf ihn.

Greta ist Elecs neue Stiefschwester und wirkt auf den ersten Moment sehr brav und anständig auf ihn. Doch je mehr man sie kennen lernt spürt man das mehr in ihr steckt. Sie ist eine interessante Protagonistin die ich mit jeder Seite mehr gemocht habe.


Elec ist Gretas Stiefbruder und ähnelt zu Beginn wirklich dem Bild eines Matchos. Er hat jeden Tag ein anderes Mädchen. Ist er wirklich dieser Matcho? Er war zu Anfang noch sehr geheimnisvoll und ich konnte noch nicht viel über ihn erfahren. Erst im Verlauf des Buches wird einiges klarer.

Der Schreibstil hat mich mit jeder Seite mehr in diese Geschichte gezogen. Es wird aus der sich von Greta erzählt und dann kommen auch stellen die Elec betreffen und die mich ebenfalls immer mehr in das Buch genommen haben.  Auch der Handlung Ort hat mich neugierig gemacht, später dann als New York vorkam konnte ich mich nicht beherrschen und war direkt im Bann dieser Stadt.

Die Spannung und Handlung hat mich schon ab der ersten Begegnung zwischen Greta und Elec ins Buch gezogen. Welches dunkle Geheimnis um gibt ihn und seinen Vater Randy? Zu Beginn spürt man, das Elec alles tut um Greta das Leben schwer zu machen, aber was will er damit bezwecken? Je mehr sich beide kennen lernen desto mehr entsteht eine besondere Chemie. Sie erfährt das er gerne schreibt und das schon länger. Dann plötzlich in der Mitte des Buches kommt ein besonderer Wendepunkt. Dieser verlangt von den beiden das sie auseinandergehen und davor noch eine besondere Nacht zusammen verbringen, weil sich alle Gefühle so aufgeladen haben das es kein Zurück mehr gibt. Danach vergehen sieben Jahre bis sie sich Wiedersehen. In diese Zeit ist viel passiert und eine Menge Gefühle kommen wieder hoch für Greta und ihn. Doch er scheint vergeben. Als Greta wieder zurück geht nach New York wo sie sich ein Leben aufgebaut hat, bekommt sie plötzlich eine besondere Nachricht. Dieser bringt noch einmal Schwung in die Geschichte und enthüllt dem Leser die genaue Geschichte von Elec und seiner Familie. Ob die beiden ihr Happy End bekommen haben?



    Dieses Zitat hat mich besonders gefesselt: >> Ich Will Der Erste Sein, Der Dir Alles Zeigt Und An Den Du für den Rest Deines Lebens Denken Wirst.<<



Das Cover ist sehr schön und das Mädchen hat mich direkt an Greta erinnert. Auch wenn er nicht an das englische Cover herankommt.


Das Ende hat mich völlig umgehauen und ich kann nur sagen das ich damit nicht mehr gerechnet hätte. Der Epilog und alles drum herum, haben es zu einem schönen Schluss geführt.




Mit „ Stepbrother Dearest" schafft die Autorin ein emotional, aufregendes Young Adult Buch, das eindeutig zu meinen Favoriten im Juni zählt und ich mich kaum aus dem Buch lösen wollte. Ihre Charaktere besonders Elec ;) hat es mir angetan. Er wirkt zwar zu Beginn wie ein Bad Boy, doch je mehr man ihn kennenlernt, desto mehr merkt man, dass viel mehr hinter ihm steckt. Der Schreibstil war ebenso angenehm und hat das Buch einfach abgerundet.



5 von 5 EULEN








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen