Sonntag, 8. Mai 2016

Rezension zu : Nemesis: Hüterin des Feuers von Asuka Lionera

 
Cover : Drachenmond Verlag 

Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag; Auflage: 1 (30. April 2016)
Preis E-Book: 4,99

Kaufen ---> klick 



"Ich bin Nemesis. Ich verliere nie. Vor allem nicht gegen jemanden wie ihn."

Evelyn Porter, genannt Nemesis, ist die beste Gamerin der Welt. Mithilfe einer neuen Technologie gerät sie in eine Spielwelt, aus der sie jedoch nicht mehr entkommen kann. Um sich wieder auszuloggen, hat sie nur eine Möglichkeit: das Spiel zu beenden. Dazu muss sie mit der Hilfe von vier Wächtern die Göttin Gaia aus ihrem jahrhundertelangen Schlaf erwecken.

Gefangen in einer Welt aus Gier und Intrigen, muss Evelyn sich für einen Weg entscheiden, um endlich wieder nach Hause zu kommen.

Doch wem kann sie wirklich vertrauen – ihren Wächtern oder den realen Menschen aus ihrer Welt?





In " Hüterin des Feuers" geht es um Evelyn Porter die die beste Gamerin der Welt ist und nun mit einer neuen Technik in eine Spielwelt gezogen wird. Um dort wieder herauszukommen muss sie es beenden und mit vier Wächtern zusammenarbeiten und dabei die Göttin Gaia erwecken. Wird sie es schaffen?

Evelyn gehört zur berühmten Familie Porter und muss sich immer wieder in den Kreisen bewegen. Sie liebt es viel mehr zu zocken weil sie fast zu den Weltbesten zählt. Auch wird sie Nemesis genannt (Rachegöttin)

Lucian & Vincent sind beides Wächter die Evelyn auf ihrer Reise Begleiten und die eine besondere Verbindung zu ihr haben.Ist einer von ihnen vielleicht der richtige oder hat Evelyn recht und beide sind nur irgendwelche erfundenen Charaktere?

Narissa ist die dritte Wächterin und zeigt zu Anfang eher das sie nicht unbedingt glaubt das Evelyn als Hüterin wieder alles in Ordnung bringen kann. Ob sie mit der Zeit vom Gegenteil überzeugt werden kann?


Der Schreibstil von Asuka hat wie in „Ungenügend“ wieder ins Buch gezogen und ich war direkt angetan von Evelyn. Sie ist nicht das klassische Mädchen sondern jemand der auch mal ausbrechen will und sich anders zeigt. Durch die verschiedenen Sichten wie zuerst Evelyns, Lucians, wurde das Buch noch einmal zu einem Vergnügen weil man so auch ihre Gedanken und Gefühle erfahren konnte.

Die Spannung und Handlung hat mich schon ab der ersten Seite in Evelyns Geschichte gezogen. Sie kommt aus einer reichen Familie und liebt es zu spielen   ihren Lebensunterhalt mit Games zu verbringen weil sie zu den Weltbesten Gamern zählt. Als sie ein neues Spiel ausprobieren soll mit Hilfe eines Chips willigt sie ein und hat aber bald das Problem das sie sich weder ausloggen noch sonst etwas machen kann. Sie versucht nun das Spiel zu Ende zu bringen. Dabei stellt sich heraus das es verschiedene Völker aus Luft, Erde und Wasser gibt und diese alle einen Hüter haben. Sie gehört zum Erdvolk als Hüter und soll es schaffen die Göttin Gaia wieder erwachen zu lassen mit Hilfe von Wächtern die sie langsam auf ihrer Reise kennen lernt. Nun kommen immer wieder neue Herausforderungen und Dinge ans Licht die Evelyn bald zweifeln lassen ob diese Welt wirklich ein Spiel ist? Die verwirrenden Gefühle zu einem ihrer Wächter machen es ihr auch nicht leichter. Wird sie es schaffen das Spiel zu Ende zu bringen? Kommt sie wieder in ihre Welt?

Das Cover ist ein absoluter Hingucker und ich habe schon bei der Verlagsvorschau nicht weggucken können. Die schönen Farben und das Mädchen setzen dem ganzen noch den letzten Schliff.

Das Ende hat mich schwer bewegt und ich war völlig baff. Ich habe mit Evelyn mit gelitten + den Wächtern und konnte nicht aufhören.



Mit " Nemesis - Hüterin des Feuers" hat Asuka Lionera ein Fantasy Buch geschaffen das für mich alle Elemente von Spannung bis hin zu Liebe hatte. Ihre Charaktere sind einzigartig und machen das Buch zu etwas besonderem. Deswegen 5 Sterne für dieses tolle Buch.

5 von 5 EULEN 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen