Samstag, 14. Mai 2016

Rezension zu : Geteiltes Blut dot Com (Geteiltes Blut 1) von Alena Coletta & Alexa Coletta


Cover : IMPRESS 
Herausgeber: Impress
Erscheinungstermin: 5. Mai 2016
Seitenzahl: 394 Seiten
Preis : 3,99

Kaufen --> klick 






**Vampire kann man auf viele Arten jagen…**

Die 17-jährige Julie Turner stammt dem Zweig einer traditionellen Vampirjägerfamilie ab, der durch ihre Eltern in Ungnade gefallen ist. Während ihr Cousin zusammen mit anderen Londoner Vampirjägern die Metropole beschützt, kann sie ihren Jagdtrieb lediglich als Hackerin beim Aufspüren gut geschützter Firewalls ausleben. Dabei trifft sie auf die von einem gewissen Mephisto betriebene Bluttauschbörse »Geteiltes Blut dot Com« und wird plötzlich doch noch für die Vampirjägergilde interessant. Sollte sie diesen Mephisto aufspüren, wird die Ächtung aufgehoben, so heißt es. Aber obwohl ihr der attraktive Val Devine, einer der besten jungen Vampirjäger, zur Seite steht, scheint Mephisto ihnen immer einen Schritt voraus zu sein – und bald weiß Julie nicht mehr, ob sie die Fäden noch selbst in der Hand hält oder längst zu einer Figur in Mephistos Spiel geworden ist...



Textauszug:

Sie war plötzlich nervös. Ihr Puls schien zu flattern, doch der Junge neben ihr blickte sie vollkommen ruhig an.
»Ich bin Val«, sagte er schließlich. »Val Devine.«
Sie versuchte sich nicht anmerken zu lassen, dass sie ein wenig enttäuscht war. Das war Val? Noch nicht mal eine Lederjacke? »Julie«, stellte sie sich vor.





In " Geteiltes Blut dot Com" geht es um die siebzehnjährige Julie, die einer traditionellen Vampirjägerfamilie abstammt. Aber gerade eher in Ungnade gefallen ist.  Während andere Vampirjäger wie ihr Cousin als  Vampirejäger die Stadt beschützt darf sie nur als Hackerin  im Netz Firewalls knacken. Als dabei auf eine Seite »Geteiltes Blut dot Com stößt wird sie auf einmal doch interessant für die Vampirjägergilde, doch wer steckt dahinter??

Julie Turner stammt aus einer Familie von Vampirjägern ab und will genauso wie diese die Stadt vor ihnen beschützen, doch ausgerechnet gerade ist sie in Ungnade gefallen.

James ist auch ein Vampirjäger und er und Julie kennen sich dadurch. Er wirkt am Anfang etwas sehr arrogant und ich konnte ihn erst mit der Zeit etwas näher kennen lernen, ist er wirklich auf ihrer Seite und unterstützt sie ?

Val Devine ist einer der besten jungen Vampirjäger und er soll Julie helfen Mephisto zu finden und hinter die Machenschaften von dieser Börse zu kommen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und hat mich direkt in die Geschichte von Julie gezogen. Ebenso der schöne Hintergrund mit der den Leser durch London gezogen hat. Das Buch wird aus der Sicht von Julie erzählt und der Leser kann so noch mehr über sie und ihren Hintergrund erfahren.

Die Spannung und Handlung hat mich langsam ins Buch gezogen und ich musste mich erst etwas eingewöhnen um Anschluss zu finden ;) .Man lernt Julie kennen und ihren Familienzweig der zeigt das sie von einer Vampirjäger Familie stammt und was sie eigentlich gerne machen würde. Doch leider ist gerade in Ungnade gefallen und kann nur als Hackerin helfen. Dabei stößt sie auf Mephisto einen mysteriösen Mann der eine Bluttauschbörse betreibt. Auf einmal wird sie völlig anders gesehen... Sie bekommt die Aufgabe ihn zu finden und wenn ihr es gelingt dann verfällt ihre Ächtung. Es bleibt spannend und die Autorinnen schaffen es das man mit jeder Seite mehr mit Julie und mitfiebert. Wer ist Mephisto wirklich und welchen Plan verfolgt er?? Ist Julie schon mitten in seinem Plan ??! Auch andere Dinge die sich um Julie drehen kommen noch mit dazu und sie muss sich fragen war es richtig in die Fußstapfen ihrer Familie zu treten ?

Das Cover hat mich schon beim ersten Anblick neugierig gemacht auf die Geschichte. Die Farben passen gut zusammen und Stechen toll hervor.

Das Ende hat mich bis zuletzt mitgenommen und ich konnte mich kaum bremsen. Es hat auf jeden Fall Suchtpotenzial und reißt den Leser mit in eine neue Welt.

  

Mit " Geteiltes Blut dot Com" schaffen die beiden Autorinnen ein spannendes Fantasy Werk das mich durch den schönen Schreibstil aber auch durch die aufregende Kulisse mitgenommen hat. Ich bin sehr gespannt wie es weiter gehen wird und was Julie noch alles erwartet.

5 von 5 Eulen






1 Kommentar:

  1. Ahoy Corinna,

    dieses Buch habe ich auch gelesen und mochte es trotz anfänglicher Bedenken sehr. Endlich mal eine etwas andere Vampirstory :)


    Ich lasse dann mal frech meinen Link und liebe Grüße da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/05/geteiltes-blut-dot-com.html

    AntwortenLöschen