Montag, 30. Mai 2016

Rezension zu : Being Beastly. Der Fluch der Schönheit von JenniferAlice Jager






Cover : Im.press



Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 294 Seiten
Verlag: Impress (2. Juni 2016)
Preis : 3,99 

Kaufen --> Klick 



*Wenn Schönheit auf Grauen trifft und Furcht zu Liebe wird…**

Als die schöne Valeria erfährt, wen sie heiraten soll, ist ihr wohlbehütetes Leben auf einen Schlag vorbei. Um den jungen Grafen Westwood ranken sich Schauergeschichten von einem Fluch und ihr neues Heim gleicht eher einer Ruine als einem herrschaftlichen Herrenhaus. Auch Westwood selbst benimmt sich ihr gegenüber mehr wie ein eiskaltes Biest und nicht wie der Mann von Stand, der er eigentlich sein sollte. Doch dann stößt Valeria in einem verstaubten Raum auf magische Windlichter, die jedes für sich ein Geheimnis bergen. Sie zeigen Valeria einen ganz anderen Grafen, voller Freundlichkeit und Güte…









In " Being Beastly. Der Fluch der Schönheit" geht es um Valeria die erfährt das sie einen Jungen Grafen heiraten soll um den sich schlimme Geschichten ranken. Alles gleicht in ihrem neuen Zuhause, als ob es früher einmal anders gewesen wäre. Als sie Windlichter findet kommt sie bald hinter das Geheimnis

Valeria ist Wohlbehütet aufgewachsen und alles scheint anders zu werden als sie vom König zur Heirat mit dem Grafen Westwood geschickt wird. Sie ist eine junge Frau in der mehr steckt als man zu Beginn ahnt.

Graf Westwood ist junger Graf der in seinem Leben schon viel erlebt hat. Wieso ist er so anders geworden und will keine Veränderung auf dem Anwesen? Ihn umgibt ein Geheimnis das es zu ergründen geht.

Der Schreibstil von Jennifer Alice Jager hat mich hier auch wieder ins Buch gezogen und allein schon der Titel lässt Fan Girls ausflippen wie mich, die das Märchen lieben. Das Buch wird aus Valerias Sicht erzählt und der Leser kann so noch mehr über ihre Figur erfahren und welche Gedanken sie bewegen. Auch die Rückblenden vom Leben des Grafen ( Jayden) haben mich neugierig gemacht. Der Leser kann so auch ihn von einer anderen Seite erleben.

Die Spannung und Handlung hat mich je mehr ich Valeria  + Jayden kennen gelernt habe ins Buch gezogen. Es ist toll das sich vom wirklichen Märchen unterscheidet und man sich immer wieder neu überraschen lassen kann.
Man lernt zunächst Valeria kennen die vom König einen Ehemann zugewiesen bekommt. Dieser ist Graf Westwood. Um ihn ranken sich Geschichten und Valeria ist zunächst nicht begeistert. Dort angekommen ist alles sehr mysteriös, es scheint das etwas auf dem Anwesen liegt ein Fluch. Valeria versucht dem ganzen auf die Spur zu kommen. Was sie da erlebt verrate ich nicht. Nur so viel es hat mit ihrem Verlobten dem Grafen zu tun. Es bleibt auf jeden Fall spannend und ich habe regelrecht mitgefiebert. Schafft es Valeria den Fluch zu brechen und wieder Hoffnung zu schaffen?  Besonders fand ich die Rückblenden die immer wieder von Jayden kamen und man so immer mehr von ihm und seiner Vergangenheit erfahren hat. So kommt man langsam dem Geheimnis und allem näher. Wie wird es ausgehen??

Das Cover ist schon ein Traum und die Farbe Rot und das Mädchen passen wie die Faust aufs Auge. Besonders der schöne Schriftzug.
Das Ende hat die Autorin wieder bis zuletzt spannend gehalten und ich war so gefangen das ich nicht mehr aufhören wollte. Beide als Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen und ich war einfach und weg.



Mit Being Beastly. Der Fluch der Schönheit schafft Jennifer Alice Jager eine für mich noch schönere Version  des Märchens. Ich würde es jederzeit noch einmal lesen. Mit Jayden als Grafen und Valeria als weibliche Protagonistin hat sie zwei Figuren geschaffen die in Erinnerung bleiben und die das Buch so besonders gemacht haben



5 von 5 EULEN 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen