Sonntag, 10. April 2016

Rezension zu :Show me, Honey! von Luca Winter


Cover : Forever 


Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 287 Seiten
Verlag: Forever (14. März 2016)
Preis: 3,99

Kaufen --> KLICK 





Vögelst du noch oder verliebst du dich schon?

Mit einer verlorenen Kneipenwette fängt alles an. Daniel muss eine Kontaktanzeige schalten. »Er, Anfang 40, groß, schlank, erfahren, nimmt dich bei der Reise fest an die Hand und zeigt dir den Weg nach oben.« Schon das erste Blind Date ist mehr als heiß - Elena lässt sich bereitwillig auf eine Inszenierung ein, die Daniel fast um den Verstand bringt. Auch die schüchterne Susa ist für ihn eine Entdeckung. Und dann gibt es noch seine Kollegin Bina, mit der ihn mehr verbindet als nur ein freundschaftliches Arbeitsverhältnis ... Doch bald fragt sich Daniel, ob er das Spiel wirklich noch kontrolliert - oder ob er seine Spielpartnerinnen nicht gehörig unterschätzt hat ...
Ein heißer Roman voller überraschender Wendungen für alle, die schon immer mal wissen wollten, wie Männer ticken.





In " Show me Honey" geht es um Daniel der nach einer verlorenen Kneipenwette eine Kontaktanzeige schalten muss. Schon das erste Date wird mehr als heiß und auch eine andere bringt ihn in Wallung . Doch welche meint es ernst und welche will nur spielen?

Daniel lässt sich auf eine Wette ein bei der er aber leider verliert und sich nun einer Kontakt Anzeige stellen muss, die er für sich aufgeben muss. Er wirkt zu Anfang etwas  arrogant und meint die Frauen würden nur so auf ihn fliegen.

Felice hat schon viel erlebt mit ihrem Mann und ihre Ehe hat schon einiges durchgestanden. Als sie aber durch eine Idee Mannes auf Daniel trifft und mit ihm ein erotisches Spiel beginnt, kann sie ihn nicht vergessen.

Der Schreibstil ist angenehm und passt zu diesem erotischen Schwerpunkt auf dem das Buch aufbaut. Es wird aus der Sicht von Daniel erzählt und der Leser kann so ihn und seine Umfeld besser kennen lernen. Ebenso seine Gefühle und Gedanken.  Auch die Hintergründe um seinen Job waren eher nicht so aufregend und ich habe mich manchmal gefragt, was macht er eigentlich in diesem Büro.

Die Spannung und Handlung hat sich langsam gezeigt und man lernt Daniel den Protagonisten kennen, der manchmal etwas verpeilt gewirkt hat und er von sich selbst denkt das er alles gut geregelt hat. Durch eine Wette erlebt er verschiedene Abenteuer mit Frauen und diese sind sehr verschieden. Am meisten sticht aber Elena ( Felice) hervor, die ihn durch ein Arrangement mit ihrem Mann kennen lernt. Daniel kann sie nicht vergessen und auch Felice denkt an ihn, wie er später selbst von ihr erfährt. Aber gibt es überhaupt eine Chance, weil sie ja verheiratet ist? Besonders hier stechen die erotischen Szenen heraus und man wird in einen Strudel aus Lust, Verlangen gezogen.
Manchmal war mir die Handlung etwas zu langsam und ich hätte mir etwas mehr besonders gewünscht.

Die Erotischen Szenen wurden sehr schön beschrieben und man konnte die Erotik schon knistern hören die sich zwischen den Personen abspielt, die sich aufeinander einlassen.

Das Cover verspricht schon etwas knistern in diese Richtung und ich konnte mich schon in der Vorschau nicht davon entfernen.  Der Schriftzug setzt noch einen schönen Akzent und man kann sich nicht so leicht davon abwenden.

Das Ende hat das Buch trotz allem abgerundet und ich fand es passend zur Handlung auch wenn ich finde das Daniel sich nicht wirklich groß gesteigert hat als zu Beginn des Buches.




Mit " Show me,Honey schafft die Autorin ein interessantes Erotisches Werk, das mich trotz einiger Stellen mitgerissen hat und ihr Stil einfach gut zur Handlung und zu den Charakteren gepasst hat. Die Handlung nimmt langsam an Tempo an und zum Ende hin zu einem tollen Genuss.

4 von 5 Eulen








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen