Samstag, 27. Februar 2016

Rezension zu : Wer nicht wagt, der liebt nicht: Dare 1 - Roman Carly Phillips


Cover : HEYNE 

Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (11. Mai 2015)
ISBN-13: 978-3453418424
Originaltitel: Dare to Love
Preis : 9,99
Reihe : Band 1

Kaufen --> Klick 




Riley Taylor behält gerne die Kontrolle über alles und würde ihre Unabhängigkeit niemals aufgeben wollen – bis sie auf einer Party dem charismatischen Ian Dare begegnet, der sie auf der Stelle umhaut. Ian hat seine eigenen Dämonen, und seit er herausgefunden hat, dass sein Vater jahrzehntelang ein Doppelleben geführt hat, hat er sich geschworen, sein Herz nie mehr zu öffnen. Doch die sinnliche Riley erweckt seine dominante und beschützerische Seite, er möchte diese Frau unbedingt haben ...





In "Dare to Love - Wer nicht wagt, der Liebt nicht" geht es um Riley Taylor, die niemals ihre Unabhängigkeit wegen einem Mann aufgeben würde. Doch als sie auf einer Party auf Ian trifft, ist er es der sie umhaut. Dieser hat jedoch durch ein Erlebnis nicht vor, sich Damen wieder zu öffnen. Kann es Riley schaffen?

Riley Taylor will gerne die Kontrolle in ihrem Leben behalten und mag es überhaupt nicht, dass sie keine Unabhängigkeit hat. Als sie auf Ian trifft bringt er sie durcheinander. Sie wirkt sehr entschlossen und man kann spüren das sie alles tut wenn sie sich ein Ziel gesetzt hat.

Ian Dare hat durch etwas das in seiner passiert ist sich geschworen keine Gefühle mehr zuzulassen und sein Herz nicht mehr zu öffnen. Wird er vielleicht durch Riley wieder etwas zulassen?

Der Schreibstil von Carly Phillips ist angenehm flüssig und hat mich schon in einem anderen Band aus dieser mitgerissen. Das Buch wird im Wechsel von Ian und Riley erzählt und so kann der Leser beide näher kennen lernen und ihre Charakter. Besonders die Gefühle und Gedanken die zwischen beiden herrschen sind, prickelnd, spannend. Auch die Hintergründe wieso beide gewisse Eigenschaften haben, Ian braucht Kontrolle und Riley hat mit ihrem Vater Probleme..

Die Spannung und Handlung wird schon ab der ersten Begegnung zwischen Ian und Riley sehr prickelnd und man kann schon die Funken sprühen sehen. Wie es das Schicksal so will als Riley ihren Job verliert, hilft Ian ihr weil er es war der sich nicht gemeldet hat. Sie arbeiten auf einmal beide für sie selbe Firma und die sexuelle Spannung lässt nicht nach. Dennoch gibt es immer noch andere Probleme die beiden bewältigen müssen, auf der einen Seite Ian der langsam versuchen will mit seinen Halbgeschwistern eine Beziehung aufzubauen und Riley sich wieder Problemen mit ihrem Vater stellen muss. Können beide trotz diesen Schwierigkeiten eine richtige Beziehung zueinander aufbauen?

Das Cover ist wieder gelungen und die Frau erinnert mich etwas an Riley. Der hellblaue Hintergrund und die Schrift passen gut zusammen. Sie wirken viel auffälliger als die alten, die ich noch vom Sehen her kenne.

Das Ende hat die Geschichte gut abgerundet und macht Lust auf die weiteren Teile der Reihe. Welche Figuren werden uns dann noch Begegnen? Ich bin neugierig auf den Rest und welche von der Dare Familie man noch begegnet.



Mit "  Dare to Love - Wer nicht wagt, der Liebt nicht" schafft Carly Phillips einen gelungenen ersten Band der mir einen Tick besser gefallen hat als der zweite Band der Reihe. Hier spürt man einfach die Chemie zwischen den Figuren und durch den tollen Schreibstil wird es perfekt.

5 von 5 Eulen 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen