Dienstag, 23. Februar 2016

Rezension zu : Every Kiss - Herz zu verlieren: Roman von Christina Lee


Cover : Blanvalet 

Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. Februar 2016)
ISBN-13: 978-3734101106
Originaltitel: All of you
Preis : 8,99




SIE will nur ein Abenteuer. ER sucht die große Liebe.


Die zwanzigjährige Studentin Avery Michaels will mit Dates und festen Beziehungen nichts zu tun haben. Niemals wird sie – wie ihre Mutter – ihr Glück von einem Mann abhängig machen. Als sie auf einer Party den super heißen Tattoo-Künstler Bennett kennenlernt, will sie ihn – für eine Nacht. Doch Bennett lässt sie abblitzen. Er ist auf der Suche nach der großen Liebe, und er will mehr als nur ein Abenteuer für Avery sein. Als die beiden sich wider Erwarten immer näherkommen, erkennt Avery: Sie muss Bennett gehen lassen – oder ihm endlich ihr Herz öffnen.






In Everykiss - Herz zu verlieren geht es um Avery die mit Beziehungen + Dates eher nicht viel abgewinnen kann und sie an dem Beispiel ihrer Mutter gesehen hat wie es geendet hat. Als sie auf einer Party Bennett sieht einen Tattoo Künstler will sie ihn für eine Nacht, doch er will so etwas nicht, er möchte etwas für immer? Wird sie sich ihm öffnen können?

Avery will sich nur auf One- Night Stands einlassen und nicht auf Dates oder feste Beziehungen. Sie hat es in ihrem Umfeld gesehen und möchte sich nicht von einem Mann abhängig machen. Doch als sie Bennett sieht, bringt dieser sie aus dem Gleichgewicht

Bennett ist Tattoo Künstler und er hält von One -Night Stands eher nichts. Er lässt sie anblitzen und macht damit etwas was nicht jeder tut. Kann er sie endlich dazu bewegen sich zu öffnen? Als Charakter war er für mich der ideale Junge und es gibt nicht viele wie ihn, die noch auf die richtige warten.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und ich wurde direkt in die Geschichte von Bennett und Avery gezogen. Beide sind sehr interessante Figuren die auf den ersten Blick unterschiedlich wirken und man je mehr liest sie besser kennen lernt. Das Buch wird aus der Sicht von Avery erzählt und man bekommt dadurch ein besseres Gefühl wie ihre Gedanken + Gefühle sind.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite in der ich Bennett und Avery kennen gelernt habe mehr ins Buch gezogen. Als Avery Bennett trifft ist er der erste der sich nur auf eine Nacht einlassen will sondern, er möchte etwas Festes. Avery will sich aber nicht auf etwas Festes einlassen, weil sie einem Mann nicht wieder macht über sich geben will und eine Beziehung nicht eingehen kann. Beide lernen sich aber besser kennen, weil er in dasselbe Haus einzieht und sie dadurch Kontakt zu einander haben. Doch es gibt da immer noch diese Spannung und das knistern zwischen ihnen das es nicht so einfach macht. Kann es Bennett schaffen Avery zu überzeugen oder gewinnt ihre Angst?

Das Cover hat mich schon in der Verlags Vorschau angesprochen und das Paar harmoniert sehr gut zusammen. Die Farben und der schöne Schriftzug setzt noch die letzten Züge. Alles zusammen ein Cover das gelungen ist.

Das Ende hat mich einfach noch mehr gefreut, weil es  genauso war ich es mir vorgestellt habe. Die Charaktere haben noch einiges durchstehen müssen und haben zum Schluss doch das bekommen was sie gesucht haben. Doch es lässt auch hoffen, dass vielleicht noch etwas kommen mag aus  der Feder der Autorin.



Mit „Everykiss - Herz zu verlieren hat Christina Lee ein Gefühlvolles Young Adult Buch geschaffen, das mich durch seine Charaktere, den angenehmen Schreibstil und die Handlung nicht mehr loslassen wollte. Es ist auf jeden Fall mein Lese Muss im Februar und für alle Fans die wie ich nicht von diesen Büchern lassen können.

5 von 5 Eulen










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen