Mittwoch, 30. September 2015

Rezension zu : Rockstars kennen kein Ende (Die Rockstar-Reihe 8) von Teresa Sporrer



Cover : Im.press

Erscheint am 01.10.2015
Seiten : 418
Preis : 3,99 €
ISBN   978-3-646-60156-5
Reihe : Band 8 /8

Verlag : Impress

KAUFEN --> klick


Die Reihe : 

Die Rockstar-Reihe Band 1: Verliebe Dich Nie In Einen Rockstar

Die Rockstar-Reihe Band 2 :Blinddate Mit Einem Rockstar

Die Rockstar Reihe Band 3 : Ein Rockstar Kommt Selten Allein

Die Rockstar-Reihe, Band 4: Rockstar weiblich sucht

Die Rockstar-Reihe, Band 5: Der Rockstar in meinem Bett

Die Rockstar-Reihe, Band 6 : Rockstars bleiben nicht zum Frühstück

Die Rockstar-Reihe, Band 7 : Rockstars küssen besser

Die Rockstar-Reihe, Band 8 : Rockstars kennen kein Ende








Endlich! Maria hat den begehrten Studienplatz an der NYU ergattert – in New York, der Stadt, in der auch ihr großer Schwarm wohnt: Brandon Jackson! Und sie glaubt fest daran, dass der weltberühmte Rockstar sich sofort in sie verlieben wird, wenn sie nur die Chance bekommt, mit ihm zu reden. Als sie dann auf die Sängerin Zoey trifft, scheint ihr Glück perfekt, denn über sie kommt Maria tatsächlich an Brandon ran. Blöd nur, dass der sich nicht ganz so leicht von seiner Liebe zu Maria überzeugen lässt wie gedacht. Ob das an seiner Freundin und Zoeys Schwester Ellen liegt? Da hilft nur eins: Brandons Beziehung zu Ellen sabotieren! Aber ausgerechnet Womanizer Christian, der zweite Gitarrist aus Brandons Band, kommt Marias Plänen auf die Schliche…









Im 8 und letzen Band der Rockstars Reihe geht es um Maria, die einen begehrten Studienplatz an der NYU bekommen hat  – in New York.Auch ihr Schwarm Brandon Jackson wohnt in dieser Stadt. Sie glaubt daran mit ihm zusammen zu kommen, doch zuerst muss sie an Ellen vorbei ob das gut geht? Als sie Zoey trifft sieht sie ihre Chance, doch ausgerechnet Christian bekommt ihre Pläne mit...

Maria hat keine leichte Kindheit, denn als Baby wurde sie abgegeben und musste in Heimen leben. Nun hat sie die Chance in New York zu studieren und will diese Chance ergreifen.Auch wenn da ein Rockstar aus ihrer Lieblingsband auch eine Rolle spielt.

Christian ist der  zweite Gitarrist von Empathica und liebt es zu zocken. Auch bei den Frauen ist er nicht gerade unbeliebt. Als er von Marias Plänen mitbekommt

Der Schreibstil von Teresa Sporrer hat mich wieder nach ein paar Seiten in die Welt von Zoey und Alex + ihrer Clique gezogen. Das Buch wird aus der Sicht von Maria erzählt und man kann so als Leser noch mehr über ihre Gedanken und Gefühle erfahren.Der Handlungsort ist wieder New York und man lernt wieder durch die Augen der Autorin die Stadt kennen.

Die Spannung hat mich schon ab der ersten Begegnung zwischen Maria und Christian in das Buch gezogen. Man spürt sofort das da etwas ist, obwohl sich beide erst nicht leiden können wie bei Zoey und Alex. Als er mitbekommt das sie auf Brandon steht und ihn Ellen ausspannen will, schlägt er ihr vor, das er nichts sagt wenn sie mit seine Tanzpartnerin wird für die Tanzstunden für Kristins Hochzeit.

Dabei ist aber immer noch Christians Freundin Aline, die immer noch dazwischen funkt. Plötzlich wird Maria von Zoey näher in die Clique gezogen und dabei bekommt sie noch eine Aufgabe. Die   Zwillinge wieder zusammen bringen damit sie ihren Streit begraben. Dabei kommt sie aber Christian näher. Werden die beiden vielleicht doch zueinander finden?

Das Cover ist einfach wieder perfekt geworden und ich kann mich nie daran satt sehen. Der tolle Schriftzug und die Farben bringen es gut zur Geltung und die Person darauf ist in einer Rockstar Pose.

Das Ende hat einen tollen Abschluss der Reihe gezeigt und ich hätte mir vielleicht nur eine bisschen mehr gewünscht am Schluss. Aber alles im allem kann man die Rockstars damit beenden.





Mit Rockstars kennen kein Ende (Die Rockstar-Reihe 8) hat Teresa Sporrer ein tolles Ende ihrer Rockstars geschaffen und ich bin froh auf der gemeinsamen Reise der Rocker dabei gewesen sein zu können. Ich bin gespannt was als nächstes von Teresa erscheint.


5 von 5 Schmetterlingen




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen