Montag, 10. August 2015

Rezension zu: Eisrose: Erotischer Roman von Astrid Martini

Cover : Heyne Verlag 

Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (10. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453545826
ISBN-13: 978-3453545823
Preis: 8,99

 Kaufen --->klick 




Inhalt :

Als Herrin eines exklusiven SM-Clubs genießt Leah das Spiel mit den zahlreichen Sklaven, die sie verehren. Als sie erfährt, dass ihr Vater sich verspekuliert und den Club an den Rand des Ruins getrieben hat, droht ihre heile Welt zu zerbrechen. Um den Club zu retten, lässt sie sich auf einen Deal mit ihrem ehemaligen Schwarm Dominik ein, der sie vor Jahren eiskalt abblitzen ließ: Er wird Teilhaber ihres Clubs, und zudem wird sie ihre Dienste als Herrin in seinem Club in Nizza zur Verfügung stellen. Dort angekommen muss sie feststellen, dass seine Motive von Rache durchtränkt sind, und er zwingt sie, sich ihm zu unterwerfen.

 Meine Meinung :

In " Eisrose" geht es um Leah, die Herrin eines S/M Clubs ist und sie das Spiel mit den Sklaven genießt. Aber als sie mitbekommt das der Club am Rande des Ruins steht, lässt sie sich auf einen Deal ein mit einem ehemaligen Schwarm. Er wird Teilhaber und sie soll in seinem Club in Nizza arbeiten und was sie noch feststellt, sich ihm unterwerfen.

Leah liebt das Spiel mit den Sklaven und genießt es in dem S/M Club als Herrin verehrt zu werden. Als sie aber erfährt ,dass der Club am Rand des Ruins steht, muss sie sich auf einen Deal einlassen.

Dominik ist ein ehemaliger Schwarm und hat Leah damals eiskalt abblitzen lassen. Er bietet ihr einen Deal und ihr bleibt keine Wahl als sich darauf einzulassen. Sein Herz war einer einem Vorfall verschlossen, wird es Leah gelingen etwas zu schaffen?

Der Schreibstil der Autorin hat mich direkt in den Bann dieses erotischen Werks gezogen und ich konnte nicht mehr aufhören mit dem lesen. Die Charaktere wir Leah und Dominik sind einzigartig und machen die Geschichte erst richtig interessant. Das Buch wir aus der Sicht von Dominik aber auch von Leah erzählt und man kann so noch mehr in ihre Figuren schauen und sie nach und nach kennen lernen.

Die Spannung hat mich schon ab dem Moment im Buch festgehalten, als Leah und Dominik sich im Club wieder begegnen und man ab da schon spürt, dass es zwischen ihnen eine magische Anziehung gibt. Sie will sich aber erst von ihm fern halten, denn sie will sich eigentlich nicht mehr unterwerfen. Ihre Vergangenheit hat sie geprägt und sie hat sie bisher nicht mehr mit diesen Gefühlen befasst. Bis Dominik ihr diesen Deal Anbietet und sie sich plötzlich als seine Sklavin wieder findet. Seit ihrem damaligen Ex hat es keiner mehr geschafft ihre Mauern zu zerbrechen. Wird er es schaffen und kann sie sein Herz wieder für etwas schlagen lassen?

Das Cover verspricht schon pure Erotik und zieht einen immer mehr in seinen Bann. Die Farben sind tolle Hingucker und Runden das ganze ab.

Das Ende hat mich noch mehr in das Buch gerissen und ich habe es in einem Zug durchgelesen.

Fazit :


Mit Eisrose ist der Autorin ein prickelnder erotischer Roman im S/M Genre gelungen, der den Leser mit jeder Seite in seinen Bann zieht und man nicht so leicht wieder aus dieser Welt auftauchen will.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen