Freitag, 28. August 2015

Rezension zu: Claimed: Verhängnisvolle Gier von Felicity La Forgia


Cover : Sieben Verlag 

Broschiert: 350 Seiten
Verlag: Sieben-Verlag (1. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3864435242
ISBN-13: 978-3864435249
Preis : 12,90




Als Sabine dem dominanten Tizian di Maggio begegnet, findet sie sich schon bald gefangen in seinem Netz aus gepflegter Arroganz und schamlos zur Schau gestellter Überlegenheit. Allerdings sieht es so aus, als habe sie mehr abgebissen, als sie schlucken kann, denn Tizian ist kein Mann für harmlose Spielchen. Seiner dunklen Aura kann Sabine sich ebenso wenig entziehen wie seiner Fähigkeit, ihre Wünsche und Emotionen zu lesen. Sie entdeckt ungeahnte devote Neigungen in sich, und bald merkt sie, dass Tizian nicht grundlos als der Principale gilt. Ihre Beziehung zu ihm reißt sie in einen Strudel aus finstersten Geheimnissen und bringt sie schließlich in Lebensgefahr. Doch Tizian kann sie nur schützen, wenn sie sich ihm bedingungslos unterwirft.




















In " Claimed- Verhängnisvolle Gier" geht es um Sabine, die dem dominanten Tizian di Maggio begegnet und sich seiner Aura nicht entziehen kann. Durch ihn merkt sie, dass sie devote Neigungen hat und sich ihnen bald nicht mehr entziehen kann. Sie fangen beide eine Beziehung an und diese bringt Sabine noch mehr in einen Strudel aus dunklen Geheimnissen. Als sie dann in Gefahr gerät muss sie schauen, kann sich ihm ganz unterwerfen.

Sabine wird in eine andere Welt hingezogen als sie Tizian begegnet. Er ist arrogant und stellt seine Überlegenheit zur Schau. Erst durch ihn wird ihr klar, dass sie devote Neigungen hat.

Tizian di Maggio ist dominant, Arrogant und stellt seine Überlegenheit schamlos zur Schau. Er ist der Príncipale, der Kopf des Cavalli- Clans. Er will sich auf nichts Festes einlassen, weil er weiß dass er im Visier von anderen gerät, die dann die bedrohen die ihm nahestehen.

Der Schreibstil von Felcity La Forgia hat mich wieder nach wenigen Seiten in die Geschichte gezogen. Das Buch wird im Wechsel von Sabine und Tizian erzählt und man kann als Leser noch mehr in ihre Figuren schauen. Wieder führen uns die beiden Autorinnen in eine Welt aus Erotik, in der es um devote Neigungen geht sich jemanden zu unterwerfen.

Die Spannung hat mich schon am Anfang in das Buch gezogen und auch die erotische Spannung zwischen Sabine und Tizian hat man sofort gespürt. Er selbst merkt, dass Sabine devote Neigungen hat und er sie ihr entlocken will. Daraufhin bietet er ihr drei Nächte an, in denen sie sich ihm mit allem was sie hat ausliefern soll. Diese Spiele zeigen Sabine nach was sich wirklich sehnt. Doch als sie merkt, das Gefühle im Spiel sind, muss sie sich fragen wer ist Tizian wirklich? Als sie plötzlich in Gefahr gerät, kann sie sich nur retten, wenn sie sich Tizian ganz unterwirft, kann sie es schaffen?

Das Cover verspricht schon aufregende Stunden und man kann sich ihm einfach nicht entziehen. Der schöne Schriftzug setzt dem Ganzen die Krone auf und auch die venezianische Maske passt wie die Faust aufs Auge zum Buch.

Das Ende haben die Autorinnen mit einer Menge Spannung und aufregenden Momenten ausgestattet und ich konnte nicht mehr aufhören mit Sabine und Tizian mit zu fiebern. Werden die beiden ein Happy End bekommen?




Mit Claimed- Verhängnisvolle Gier hat Felicity La Forgia wieder ein erotisches Meisterwerk geschaffen, das den Leser dieses Mal nach Venedig und den Machenschaften von Clans zeigt, die in der Mafia sind.


Erotisch, Fesselnd und man kann sich dem Buch nicht entziehen. 

Deshalb 5 / 5 Schmetterlingen 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen