Dienstag, 4. August 2015

Rezension zu : Bis du wieder atmen kannst von Jessica Winter





Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2803 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 355 Seiten

Preis : 0,99 



Inhalt:

Würdest du einen Blick über fremde Mauern werfen, wenn du weißt, dass sich dahinter der Abgrund befindet?

Auf den ersten Blick scheint es, als könnten die Lebensumstände von Jeremy und Julia nicht unterschiedlicher sein. Abgesehen von frechen Neckereien teilen sie nichts miteinander. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als Jeremy durch einen unglücklichen Zufall Zeuge eines schrecklichen Geheimnisses wird, welches Julia seit Jahren zu hüten versucht. Zum ersten Mal in seinem Leben muss Jeremy für etwas kämpfen und langsam aber sicher ihr Vertrauen gewinnen, um ihr helfen zu können. Doch je näher er ihr kommt, desto mehr begreift er, dass es nicht nur Julias Fassade ist, die zu bröckeln begonnen hat...

Meine Meinung :

In " Bis du wieder atmen" kannst geht es um Jeremy und Julia die nicht unterschiedlicher nicht sein könnten. Außer dass sie sich manchmal necken und es ihnen Spaß macht. Als dann aber Jeremy mitbekommt welches Geheimnis sie hat, will er ihr helfen, doch er muss ihr Vertrauen gewinnen..

Jeremy wird von seinem Vater ständig genervt das er im Football Team sich mehr anstrengen soll, weil seine Noten zu schlecht für ein Stipendium wären. Er steht bei den Mädchen hoch im Kurs, weil er Quarterback ist.

Julia muss mit einem schweren Verlust klarkommen und hält zunächst von Jeremy überhaupt nichts, weil sein Vater ihm ständig entschuldigen schreibt und er zu spät kommen kann wie er will in der Schule und sie dabei noch ärgert in der Schule. Bis etwas die beiden zusammenführt...

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm flüssig und ich konnte mich nicht aus diesem Buch entfernen. Die Geschichte wird im Wechsel von Jeremy und von Julia erzählt und man kann so noch mehr in ihre Figuren schauen und mehr über ihre Hintergründe und Familien erfahren.  Man merkt wie viel Gefühl die Autorin in dieses Buch gelegt hat und man will immer weiter lesen, um zu erfahren wie es weiter geht mit den beiden.

Die Spannung hat mich mit jeder Seite mehr in das Buch von Jessica Winter gezogen und mit jeder Seite wurde mehr an Tempo zugelegt und es war nicht mehr zu stoppen. Zu Beginn kann man spüren wie die beiden noch sich eher nicht sehr mögen und Jeremy sich hinter seinen fiesen Sprüchen versteckt um Julia damit eins auszuwischen. Doch beide haben es nicht einfach und merken im Verlauf des Buches, das es nicht nur Abneigung sein kann die sie verbindet. Als Jeremy etwas sehr dunkles von Julia erfährt kann es im ersten Moment nicht glauben, doch er will ihr helfen.  Werden die beiden es trotz der unterschiedlichen Lebensumstände schaffen zueinander zu finden oder ist es am Schluss doch nicht so einfach ? Diese und andere Fragen haben mich im Buch beschäftigt und wie es mit den beiden ausgeht, erfahrt ihr am … wenn das E-Book erhältlich ist, also unbedingt vormerken.

Das Cover mit den beiden, die sich aneinander festhalten und die Stimmung etwas bedrückt wirkt, hat mich an die Situation im Buch denken lassen und ich finde es ist toll gelungen.

Das Ende hat mich noch einmal sehr mitgenommen und hier ein großes Lob an Jessica Winter, die dieses tolle Werk geschaffen hat und ich mich gefreut habe eine der ersten zu sein, die in diese Geschichte eintauchen durften.

Fazit :
  

Mit „Bis du wieder atmen kannst“ ist Jessica Winter ein tolle Debüt als Autorin gelungen, das mich von Anfang bis Ende mitgerissen hat und die Charaktere die sie erschaffen hat, mich nicht mehr losgelassen haben und ich dieses Buch einfach empfehlen muss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen