Sonntag, 8. Februar 2015

Rezension zu : Terakon (Peris Night 1) von Eva Maria Klima


Cover : Eva Maria Klima
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 4193 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 349 Seiten
Verlag: Eva Maria Klima; Auflage: 2.0 (13. September 2013)
Preis : 3,99




Inhalt :

Die junge, bodenständige Studentin Melanie lernt in einem Nachtklub einen geheimnisvollen, gut aussehenden, jungen Mann kennen. Schon am ersten Abend passiert etwas Unheimliches. Sie hört ein Gespräch, das es angeblich nie gegeben hat. Ab diesem Moment will sie mit Michael und seinen Freunden nichts mehr zu tun haben, doch es soll ihr nicht vergönnt sein. Er gewinnt ihr Vertrauen und zieht sie immer tiefer in die magische Welt Salzburgs. Die Beziehung mit ihm ist wie ein Vulkan, explosiv, emotional, erotisch und liebevoll. Es scheint, als wäre sein einziges Bedürfnis Melanies Wohlergehen...

Meine Meinung :

In Peris Nights- Terakon geht es um die Studentin Melanie, die neben neben ihrem Studium noch in einem Kino etwas dazu verdient und für Männer eher keine Zeit oder Lust hat. Doch dann überredet ihre Freundin Sarah sie zu einem Besuch in einem Club. Marie hat kein so berauschendes Gefühle und hat nicht so wirklich große Lust. Als ihre Freundin Männer kennen lernt und sie sich auch zu ihnen setzt, lernt sie auch Michael kennen. Er hat genauso wenig Lust auf das Ganze. Später hört sie ein Gespräch zwischen den Männern und es passieren komische Dinge. Doch als sie weg will zeigt plötzlich Michael Interesse an ihr und sie gerät in eine Welt aus Magie.

Melanie hat in ihrem Leben schon immer Gefahren gespürt und erst als sie Michael und seine Freunde kennen lernt erfährt sie, dass sie etwas Besonderes ist und das mehr dahinter stecken könnte.

Michael ist im ersten Moment sehr mysteriös und man weiß nicht genau was es mit ihm und seinen Freunden auf sich hat. Er gehört zu einem Elfenvolk, das sich Peris nennt und sie unsterblich sind.

Der Schreibstil ist flüssig und hat mich direkt Mia näher gebracht und auch weil das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist und ich so sie noch besser kennen lernen konnte. Auch ihre Gefühle, Gedanken erfährt man als Leser und so kann man sich noch besser in sie versetzen.

Die Spannung hat sich schon am Anfang gezeigt, denn Mia ist etwas Außergewöhnliches und ist gegen bestimmte Magie immun und Michael und seine Freunde sind auch nicht auf den ersten Blick was sie zu sein scheinen, sondern etwas völlig anderes.

Auch zwischen Mia und Michael entwickelt sich etwas und Mia wollte sich zuerst nicht auf so etwas einlassen, weil sie nicht weiß was noch alles passieren wird und doch kann sie sich ihren Gefühlen nicht entziehen.

Das Cover ist ein toller Hingucker geworden und hat mich sofort an Mia erinnert.
Die Farben harmonieren gut zusammen und machen es zu einem tollen Blickfang, der mich einfach angezogen hat.

Das Ende hat mich noch mehr in den Bann des Buches gezogen und ich will unbedingt weiter lesen und wissen wie es weiter geht.

Fazit :

Peris - Night Terakon ist ein fesselnder Auftakt einer neuen Reihe, die jeden Fantasy Leser nicht mehr loslässt und gefangen nimmt.

Peris Night Reihe:

Teil I: Terakon

Teil II: Marado

Teil III: Erscheint 2015


Danke an Eva Maria Klima für ihr Exemplar !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen