Sonntag, 18. Januar 2015

Rezension zu : Verraten und Verkauft von Madison Clark







Cover: MAIN Verlag

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 527 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 245 Seiten
Verlag: MAIN Verlag (3. Oktober 2014)
Preis : 5,99



Inhalt :

Marc ist ein aufstrebender Rechtsanwalt. Als er einen neuen Klienten vertritt, scheint zunächst alles wie ein ganz normaler Fall auszusehen. Noch bevor er anfangen kann, sich in die Materie einzuarbeiten, wird Marc mit Widersprüchen konfrontiert. Sie stellen sein Können auf eine harte Probe.

Zur gleichen Zeit lernt er den frechen und charismatischen Eric kennen. Marc ist von dem jungen Mann fasziniert. Kurz darauf erfährt er, dass Eric in seinen neuen Fall involviert ist. Damit hatte er nicht gerechnet. Er lässt sich von ihm immer tiefer in seinen Bann ziehen und bemerkt erst viel zu spät, dass er sich in ein Netz aus Intrigen und Erpressung verstrickt. Dabei verwandelt sich Marcs Faszination für Eric allmählich in Verlangen, und beide finden sich in einem verwirrenden Gefühlschaos wieder. Doch darf es Liebe zwischen ihnen geben?  Auch die Gegenspieler sind nicht untätig und haben begonnen, ihre Spuren zu verwischen. Selbst vor Mord schrecken sie nicht zurück.

Eine gelungene Mischung aus Spannung, homoerotischer Liebe, Action und Sex.

Meine Meinung :

In Verraten und Verkauft geht es um Marc, der ein aufstrebender Anwalt ist und er wieder an einem neuen Fall arbeitet und es eine Menge Widersprüche gibt. Dabei lernt er zur selben Zeit Eric (Noah) kennen und dieser fasziniert ihn sofort. Doch ein Netz aus Lügen und Intrigen wollen ihnen ihre Zukunft zerstören.

Marc ist ein guter Anwalt, der in einer Kanzlei arbeitet und sich immer sofort in einen Fall hineinwirft. Als er diesem neuen Fall bekommt, sieht alles sehr merkwürdig aus und eine Menge Fragezeichen tauchen auf. Dann gibt es noch Eric, der auf einmal mitten in seinen Fall gehört und zwischen den beiden es knistert.

Eric (Noah) kommt auf den ersten Eindruck wie ein Stricher rüber, der hinter dieser Fassade verbirgt sich mehr und er ist gleich faszinier von Mark und seiner Ausstrahlung.

Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm. Das Buch ist aus der Sicht von Marc geschrieben und hat mich ihm ein wenig näher gebracht als Charakter.

Die Spannung hat sich schon ab dem Moment bei mir gezeigt, als Marc und Eric sich kennen lernen und der Fall dadurch erst richtig ins Rollen kommt und man sich von diesem Buch nicht abwenden kann. Dass ausgerechnet Eric, der Sohn seines neuen Mandanten ist, macht die Sache dann nicht gerade einfacher. Die erotischen Szenen zwischen beiden haben mich auf Anhieb fasziniert und ich habe regelrecht gespürt, wie zwischen beiden die Funken gesprüht haben. Es bleibt spannend und die, die seinen Vater und ihn verfolgen schrecken auch vor einem Mord nicht zurück..

Das Cover ist sehr emotional und der junge Mann mit den Tattoos spiegelt das Buch sehr gut wieder. Die Farben passen sehr gut zur Stimmung des Buches und ich finde es ist gut gelungen.

Das Ende hat mich noch einmal tief ins Buch gefesselt und ich habe mich kaum abwenden können, denn ich habe mitgefiebert und gehofft, dass beide ein Happy End bekommen und Glücklich werden.

Fazit :

Verraten und Verkauft ist ein emotionaler und fesselnder Roman, der mich bis zum Schluss nicht vom Buch entfernen konnte und ich mich freue bald mehr von der Autorin lesen zu können.


Danke an den MAIN Verlag für das Rezension Exemplar !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen