Montag, 5. Januar 2015

Rezension zu : Verloren ohne dich von Jana Martens -E-Book




Cover: bookshouse

Broschiert: 273 Seiten
Verlag: bookshouse (10. Dezember 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9963526691
ISBN-13: 978-9963526697
Preis E-Book : 3,99



Inhalt :

Lucas wird nach dem tödlichen Autounfall seiner Eltern von der Familie Patton adoptiert, doch Liebe und Anerkennung bleiben für ihn Fremdwörter. Inzwischen ist er achtzehn Jahre alt und wird als kostenlose Arbeitskraft missbraucht. Sein Adoptivvater schlägt ihn grundlos, seine Adoptivmutter schikaniert ihn, wo sie nur kann.
Eines Tages tritt der freche Nachbarssohn Ben in sein Leben und Lucas' Welt steht plötzlich Kopf. Die beiden werden Freunde und endlich scheint sein trostloses Dasein einen Sinn zu ergeben. Ben zeigt Lucas, dass das Leben nicht nur aus Arbeit besteht, vor allem aber, was Freundschaft wirklich bedeutet. Unerwartet spielen ihre Gefühle füreinander verrückt und sie verlieben sich Hals über Kopf ineinander. Eine zarte und gleichsam leidenschaftliche Liebe entbrennt, doch sie wird durch ein Netz aus Lügen auf eine harte Probe gestellt.

Meine Meinung :

In "Verloren ohne dich " geht es um Lucas, der nach einem Autounfall von seinen Eltern, von der Familie Patton adoptiert wird.
Doch Liebe und Anerkennung bekommt er nicht. Als er nun 18 ist wird er immer mehr schlechter behandelt und als Arbeitskraft missbraucht und geschlagen. Eines Tages begegnet er Ben und die beiden werden Freunde. Ben hilft ihm wieder Spaß am Leben zu bekommen und sie entwickeln Gefühle füreinander, doch Lügen bedrohen diese Liebe.

Lucas hat seit dem Tod seiner Eltern kein glückliches Leben mehr, den er wurde adoptiert und seine neue Familie kennt weder Liebe noch Anerkennung. Er wird geschlagen und schlecht behandelt. Eines Tages trifft er Ben und die beiden werden Freunde.

Ben ist der Nachbarsjunge und manchmal etwas frech und impulsiv.
Er und Lucas werden Freunde und er versucht ihm zu zeigen, das sein Leben mehr ist als nur arbeiten zu müssen. Nach einer Weile entwickelt sich mehr zwischen beiden, doch von außen gibt es Lügen die ihre Liebe zerstören könnten.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, denn er ist flüssig und hat mich Lucas näher gebracht. Abwechselnd wird das Buch aus Bens und Lucas Sicht erzählt und man konnte so sehen, wie ihre Gedanken und Gefühle sind.

Die Spannung war für mich ab dem Moment, als Lucas und Ben sich auf dem Friedhof kennen lernen und es sofort eine entspannte Atmosphäre zwischen ihnen herrscht und sie sich kennen lernen. Nach und nach entwickeln sich aus diesem Gefühlen mehr, doch leider droht ein Netz aus Lügen, ihrem kurzen Glück alles zu Nichte zu machen. Können die beiden trotzdem zueinander finden?
Auch die erotischen Szenen kommen nicht zu kurz und man kann spüren wie sehr Ben und Lucas sich lieben und nicht genug von einander bekommen können.

Das Cover ist sehr intim und die zwei Männerkörper finde ich passend zu Lucas und Ben. Auch die Farben finde ich sehr schön und sie hamonieren sehr gut zusammen.

Das Ende hat die Autorin noch einmal mit viel Spannung und Angst für mich gefordert, denn Lucas muss etwas tun, was ihm zuerst nicht leicht fällt, um endlich mit seinen Adoptiveltern abschließen zu können.

Fazit :

Verloren ohne dich ist ein packendes Buch, bei dem man immer mehr in die Geschichte eintauchen kann und nicht mehr aufhören will zu lesen. Die Charaktere haben mich auch nicht mehr losgelassen und bis zum Schluss den Atem anhalten lassen.


Danke an Bookshouse und an Jana Martens !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen